Gesuchseingabe

Schön gibst du dein Projekt bei uns ein!

Bitte halte für deine Gesuchseingabe alle Infos, die Projektdokumentation und das Budget als PDF-Dokumente bereit. Was Bestandteil des Gesuchs sein sollte, findest du unter «Förderung» Dort findest du auch Tipps worauf du bei der Eingabe achten solltest. Falls Fragen auftauchen, kannst du dich jederzeit bei uns melden – wir helfen dir gerne weiter.

1. Sparte

Wenn dein Projekt nicht in eine der vorgegebenen Sparten passt, bedeutet das nicht, dass wir dich nicht vielleicht trotzdem unterstützen. Schreibe uns einfach, wenn du unsicher bist.

2. Angaben zum Projekt

Hier kannst du uns mit notwendigen Links versorgen, z.B. von Social Media, der Webseite oder einem Video.

3. Ansprechsperson + Mitglieder

Das Höchstalter, um einen Beitrag zu erhalten ist 25 Jahre. Wenn ihr eine Projektgruppe seid, zählt das Durchschnittsalter.

Wenn ihr eine Projektgruppe seid, gibst du hier die Angaben an. Seid ihr mehr wie sechs Personen, beschreibst du deine Projektgruppe in der Projektdokumentation.
Weiteres Mitglied hinzufügen

4. Kontodaten

Für den Fall einer Förderung brauchen wir bereits jetzt die Kontoinhaber*in.

5. Zeitplan


Format: TT.MM.JJJJ
Format: TT.MM.JJJJ-TT.MM.JJJJ
Format: TT.MM.JJJJ

6. Budget

Die Gesamtkosten umfassen alle Ausgaben, die gemacht werden müssen, damit dein Projekt umgesetzt werden kann. Wie ein Budget aussehen könnte kannst du bei der Gesuchsberatung nachschauen.
Unter Eigenleistung verstehen wir den finanziellen Betrag, den du selbst ins Projekt investierst. Bestandteil von der Eigenleistung sind auch Arbeiten, die ihr selber macht und nicht in Auftrag gebt, wie z.B. eigene Grafikarbeiten. Eigenleistungen werden von kulturdünger nicht unterstützt.
Das sind Unterstützungsbeiträge, die du von anderen Institutionen, Stiftungen, über Crowdfundings oder von Freunden und Familie für die Umsetzung deines Projekts erhältst.
Wir können maximal 5'000 CHF oder 50% deines Gesamtbudgets vergeben. Konkretes Beispiel: Bei einem Gesamtbudget von 6'000 CHF sprechen wir höchstens 3'000 CHF. Aber wenn das Gesamtbudget 11'000 CHF ist, beläuft sich der Maximalbeitrag auf 5'000 CHF.

7. Bisherige Unterstützung

Wurdest du bereits einmal von kulturdünger unterstützt?


Bis und mit 25 kannst du so viele Projekte bei kulturdünger einreichen wie du möchtest. Die Obergrenze für finanzielle Starthilfe berechnen wir pro Projekt (max. 10’000 CHF über mehrere Eingaben verteilt) und nicht pro Person. Du kannst also für verschiedene Projekte Gesuche einreichen, auch wenn du schon einmal Unterstützung erhalten hast.

8. Bezug zum Kanton Aargau

Bitte gib hier an, wie dein Projekt mit dem Aargau verbunden ist.

9. Material Hochladen (nur PDF!)

Erlaubt sind .pdf Files. Maximale Dateigrösse: 5MB. Zusätzliches Material" könnt ihr über WeTransfer hochladen und unter Punkt 2 im Feld "Links" einfügen.
Erlaubt sind .pdf Files. Maximale Dateigrösse: 5MB

10. Social Media

11. Newsletter

Wir dürfen dich mit dem Newsletter über neue Projekte und aktuelle Eingaben informieren.


11. Einverständniserklärung

Ich bin damit einverstanden, dass projektbezogene Daten im Falle einer Unterstützung auf unseren Social Media Kanälen öffentlich gemacht werden.

Danke für deine Gesuchseingabe

Du solltest jetzt eine Bestätigung per Mail erhalten haben. Wir freuen uns über dein Projekt und melden uns bald bei dir.

News
06.04.2021

1. Eingabe 2021: die neusten Projekte!

EKSTASE – Magazin statt Ausstellung

Das Projekt «Ekstase» ist ein von Adrian Setz und Nils Niederhauser initiiertes Kunstprojekt. 11 Künstler*innen aus ihrem Umfeld haben zum Thema «Ekstase» Kunst geschaffen. Ein Magazin soll den entstandenen Arbeiten eine Plattform geben, da eine Ausstellung zu Covid-Zeiten undenkbar ist.

Die Präsenz – Frauenfussball

Mehr Präsenz für den Frauenfussball! Im Rahmen des Fanzine «Die Präsenz» konzipiert Noah Liechti ein Printmagazin zum Frauenfussball. In Zusammenarbeit mit jungen Grafiker*innen, Schreiber*innen und Ilustrator*innen entstehen Interviews, Portraits, Comicarbeiten und Karikaturen, die das Thema auf unterschiedliche Herangehensweisen an die Leserschaft bringen.

UNFOUND – Musikvideo «Chällerchender»

Seit Januar 2021 geben UNFOUND aus Zofingen jeweils am letzten Freitag des Monats einen neuen Song heraus. Mit dem Song «Chällerchender» beenden sie diese Serie, indem die acht-köpfige Band das Musikvideo zu «Chällerchender» veröffentlicht und ihr fünfjähriges Jubiläum feiert.

«Auch wenn niemand hinsieht»

Das Ausstellungsprojekt «Auch wenn niemand hinsieht» ist die erste Einzelausstellung von Andrea Vera Wenger. Die Künstlerin aus dem Freiamt befasst sich darin mit den unterschiedlichen Facetten der menschlichen Wahrnehmung von Bildern. Die Ausstellung wird Mitte September im Kein Museum, einem unabhängigen Ausstellungsraum in Zürich, stattfinden.

SELF

Das Buchprojekt «SELF» ist eine (noch laufende) Sammlung von diversen Tagebucheinträgen und analogen Selbstportraits. Was entsteht, ist ein künstlerisches Werk mit politischer und gesellschaftlicher Relevanz. Sarah Wimmer setzt sich in «SELF» mit Vergewaltigung, Grenzüberschreitung, und Autonomie von (Frauen)-Körper auseinander, und deren Umgang in einer patriarchalen Gesellschaft.

Aus der Sammlung der analog Fotografien von Sarah Wimmer.

Simual – Singles & Videos

Hinter Simual steckt Samuel Stephan, ein junger Rap- und Hip-Hop-Musiker aus Aarau. Im Verlauf dieses Jahres wird er drei neue Singles veröffentlichen. Jeder Single-Release wird von einem Musikvideo begleitet.

Eon Awa – «MORE» Album & Videos

Die zwei Zofinger Musiker Timo Gloor und Benedikt Heuser erfüllen sich den Traum, als Eon Awa ihr erstes Album «MORE» zu veröffentlichen. «MORE» ist das Ergebnis von fast einem halben Jahrzehnt im Tonstudio. Den ganzen Produktionsprozess der Musik d.h. das Songwriting, Aufnehmen, Produzieren und Abmischen machen sie selbst. Kulturdünger unterstützt sie beim Feinschliff des Albums und bei der Produktion von zwei Musikvideos.

22//5 – «First Sight» Musikvideo

Alles fing damit an, als sich die vier Jungs von 22//5  immer nach der Kanti trafen, um zu proben – immer um zwanzig vor fünf – twenty to five. Zu ihrer Pop-Single «First Sight» werden sie dieses Jahr ein Musikvideo veröffentlichen.

 

 

zurück