Gesuchseingabe

Schön gibst du dein Projekt bei uns ein!

Bitte halte für deine Gesuchseingabe alle Infos, die Projektdokumentation und das Budget als PDF-Dokumente bereit. Was Bestandteil des Gesuchs sein sollte, findest du unter «Förderung» Dort findest du auch Tipps worauf du bei der Eingabe achten solltest. Falls Fragen auftauchen, kannst du dich jederzeit bei uns melden – wir helfen dir gerne weiter.

1. Sparte

Wenn dein Projekt nicht in eine der vorgegebenen Sparten passt, bedeutet das nicht, dass wir dich nicht vielleicht trotzdem unterstützen. Schreibe uns einfach, wenn du unsicher bist.

2. Angaben zum Projekt

Hier kannst du uns mit notwendigen Links versorgen, z.B. von Social Media, der Webseite oder einem Video.

3. Ansprechsperson + Mitglieder

Das Höchstalter, um einen Beitrag zu erhalten ist 25 Jahre. Wenn ihr eine Projektgruppe seid, zählt das Durchschnittsalter.

Wenn ihr eine Projektgruppe seid, gibst du hier die Angaben an. Seid ihr mehr wie sechs Personen, beschreibst du deine Projektgruppe in der Projektdokumentation.
Weiteres Mitglied hinzufügen

4. Kontodaten

Für den Fall einer Förderung brauchen wir bereits jetzt die Kontoinhaber*in.

5. Zeitplan


Format: TT.MM.JJJJ
Format: TT.MM.JJJJ-TT.MM.JJJJ
Format: TT.MM.JJJJ

6. Budget

Die Gesamtkosten umfassen alle Ausgaben, die gemacht werden müssen, damit dein Projekt umgesetzt werden kann. Wie ein Budget aussehen könnte kannst du bei der Gesuchsberatung nachschauen.
Unter Eigenleistung verstehen wir den finanziellen Betrag, den du selbst ins Projekt investierst. Bestandteil von der Eigenleistung sind auch Arbeiten, die ihr selber macht und nicht in Auftrag gebt, wie z.B. eigene Grafikarbeiten. Eigenleistungen werden von kulturdünger nicht unterstützt.
Das sind Unterstützungsbeiträge, die du von anderen Institutionen, Stiftungen, über Crowdfundings oder von Freunden und Familie für die Umsetzung deines Projekts erhältst.
Wir können maximal 5'000 CHF oder 50% deines Gesamtbudgets vergeben. Konkretes Beispiel: Bei einem Gesamtbudget von 6'000 CHF sprechen wir höchstens 3'000 CHF. Aber wenn das Gesamtbudget 11'000 CHF ist, beläuft sich der Maximalbeitrag auf 5'000 CHF.

7. Bisherige Unterstützung

Wurdest du bereits einmal von kulturdünger unterstützt?


Bis und mit 25 kannst du so viele Projekte bei kulturdünger einreichen wie du möchtest. Die Obergrenze für finanzielle Starthilfe berechnen wir pro Projekt (max. 10’000 CHF über mehrere Eingaben verteilt) und nicht pro Person. Du kannst also für verschiedene Projekte Gesuche einreichen, auch wenn du schon einmal Unterstützung erhalten hast.

8. Bezug zum Kanton Aargau

Bitte gib hier an, wie dein Projekt mit dem Aargau verbunden ist.

9. Material Hochladen (nur PDF!)

Erlaubt sind .pdf Files. Maximale Dateigrösse: 5MB. Zusätzliches Material" könnt ihr über WeTransfer hochladen und unter Punkt 2 im Feld "Links" einfügen.
Erlaubt sind .pdf Files. Maximale Dateigrösse: 5MB

10. Social Media

11. Newsletter

Wir dürfen dich mit dem Newsletter über neue Projekte und aktuelle Eingaben informieren.


11. Einverständniserklärung

Ich bin damit einverstanden, dass projektbezogene Daten im Falle einer Unterstützung auf unseren Social Media Kanälen öffentlich gemacht werden.

Danke für deine Gesuchseingabe

Du solltest jetzt eine Bestätigung per Mail erhalten haben. Wir freuen uns über dein Projekt und melden uns bald bei dir.

News
06.10.2020

3. Eingabe: Vielfalt!

Acht grossartige Projekte wurden bei der 3. Eingabe unterstützt. Musikalisch vielfältig – Jazz, Hip Hop, Reggae, Klassik, Pop, Rock – alles hat Platz bei kulturdünger. Und: Ein Badener Kulturmagazin von jungen Kulturschaffenden für junge Kulturschaffende = Badener Kulturecho.

Badener Kulturecho
Eine Zeitschrift, welche die Kunst- und Kulturlandschaft der Region Baden dokumentiert, um die Szene von Kreativschaffenden in Baden zu fördern. Initiiert von jungen Kulturschaffenden aus und um Baden.

«Hellraiser» Albumproduktion
«Hellraiser» steht für Feuer und Flamme für die moderne Hip Hop Kultur. Mario Mehra aka Majouw aus Seengen will auf seinem Debütalbum «Hellraiser» in einen Gefühlszustand der absoluten Ekstase versetzen.

Hannes Wittwer Solo
Freie Improvisation als die direkteste Methode, um Gefühle auszudrücken. Hannes Wittwer fasziniert die Entstehung von Klang aus dem Moment heraus. Ein Solo-Album am Schlagzeug mittels freier Improvisation.

Naïma – Album «Roots»
Nach mittlerweile vier Jahren auf der Bühne und in diversen Projekten tätig, nimmt Naïma ihr erstes eigenes Reggaealbum «Roots» auf. Verschiedene Kompositionen im Rootsreggaestil mit Elementen aus dem Soul, Neo-Soul, HipHop, Jazz und Afro Blues, sind in einem Album gesammelt und bereit, produziert und veröffentlicht zu werden.

Delia Eva – Album «Reality & Fantasy»
Made in Homestudio. Die acht Pop-Stücke auf Delia’s Debütalbum «Reality & Fantasy» sollen zum Träumen einladen. Delia schreibt alle Songs selbst, und spielt Klavier und Gitarre.

Hip Hop Jam presented by A-SÜD
Die Hip Hop Kultur der Region Zofingen fördern und diese im OXIL aufblühen lassen, das ist das Ziel von A-SÜD, eine Gruppe junger Hip Hop Liebhaber aus Zofingen. Ab dem Herbst findet jeweils monatlich ein freier Hip Hop Jam im OXIL Zofingen statt.

EP «Tides»
Rahel aus Wettingen besingt auf den drei Songs der EP «Tides» die neu gewonnene Klarheit, Reflexionsfähigkeit, und Optimismus, die sie nach einer schwierigen Zeit erfahren hat. Die Rock-Pop Songs werden gemeinsame mit befreundeten Musiker*innen von ihr im Studio aufgenommen.

Kammerkonzert «Kontraste»
Querflöte, Cello und Klavier – als klassisches Trio veranstalten Magdalena, Lukas und Federico einen Konzertabend im Gartensaal der Villa Boveri in Baden. Mit einem traditionellen, romantischen Werk (Klaviertrio von Felix Mendelssohn) und einem zeitgenössischen Werk (Klaviertrio von Nikolai Kapustin)

zurück