Gesuchseingabe

Schön gibst du dein Projekt bei uns ein!

Bitte halte für deine Gesuchseingabe alle Infos, die Projektdokumentation und das Budget als PDF-Dokumente bereit. Was Bestandteil des Gesuchs sein sollte, findest du unter «Förderung» Dort findest du auch Tipps worauf du bei der Eingabe achten solltest. Falls Fragen auftauchen, kannst du dich jederzeit bei uns melden – wir helfen dir gerne weiter.

1. Sparte

Wenn dein Projekt nicht in eine der vorgegebenen Sparten passt, bedeutet das nicht, dass wir dich nicht vielleicht trotzdem unterstützen. Schreibe uns einfach, wenn du unsicher bist.

2. Angaben zum Projekt

Hier kannst du uns mit notwendigen Links versorgen, z.B. von Social Media, der Webseite oder einem Video.

3. Ansprechsperson + Mitglieder

Das Höchstalter, um einen Beitrag zu erhalten ist 25 Jahre. Wenn ihr eine Projektgruppe seid, zählt das Durchschnittsalter.

Wenn ihr eine Projektgruppe seid, gibst du hier die Angaben an. Seid ihr mehr wie sechs Personen, beschreibst du deine Projektgruppe in der Projektdokumentation.
Weiteres Mitglied hinzufügen

4. Kontodaten

Für den Fall einer Förderung brauchen wir bereits jetzt die Kontoinhaber*in.

5. Zeitplan


Format: TT.MM.JJJJ
Format: TT.MM.JJJJ-TT.MM.JJJJ
Format: TT.MM.JJJJ

6. Budget

Die Gesamtkosten umfassen alle Ausgaben, die gemacht werden müssen, damit dein Projekt umgesetzt werden kann. Wie ein Budget aussehen könnte kannst du bei der Gesuchsberatung nachschauen.
Unter Eigenleistung verstehen wir den finanziellen Betrag, den du selbst ins Projekt investierst. Bestandteil von der Eigenleistung sind auch Arbeiten, die ihr selber macht und nicht in Auftrag gebt, wie z.B. eigene Grafikarbeiten. Eigenleistungen werden von kulturdünger nicht unterstützt.
Das sind Unterstützungsbeiträge, die du von anderen Institutionen, Stiftungen, über Crowdfundings oder von Freunden und Familie für die Umsetzung deines Projekts erhältst.
Wir können maximal 5'000 CHF oder 50% deines Gesamtbudgets vergeben. Konkretes Beispiel: Bei einem Gesamtbudget von 6'000 CHF sprechen wir höchstens 3'000 CHF. Aber wenn das Gesamtbudget 11'000 CHF ist, beläuft sich der Maximalbeitrag auf 5'000 CHF.

7. Bisherige Unterstützung

Wurdest du bereits einmal von kulturdünger unterstützt?


Bis und mit 25 kannst du so viele Projekte bei kulturdünger einreichen wie du möchtest. Die Obergrenze für finanzielle Starthilfe berechnen wir pro Projekt (max. 10’000 CHF über mehrere Eingaben verteilt) und nicht pro Person. Du kannst also für verschiedene Projekte Gesuche einreichen, auch wenn du schon einmal Unterstützung erhalten hast.

8. Bezug zum Kanton Aargau

Bitte gib hier an, wie dein Projekt mit dem Aargau verbunden ist.

9. Material Hochladen (nur PDF!)

Erlaubt sind .pdf Files. Maximale Dateigrösse: 5MB. Zusätzliches Material" könnt ihr über WeTransfer hochladen und unter Punkt 2 im Feld "Links" einfügen.
Erlaubt sind .pdf Files. Maximale Dateigrösse: 5MB

10. Social Media

11. Newsletter

Wir dürfen dich mit dem Newsletter über neue Projekte und aktuelle Eingaben informieren.


11. Einverständniserklärung

Ich bin damit einverstanden, dass projektbezogene Daten im Falle einer Unterstützung auf unseren Social Media Kanälen öffentlich gemacht werden.

Danke für deine Gesuchseingabe

Du solltest jetzt eine Bestätigung per Mail erhalten haben. Wir freuen uns über dein Projekt und melden uns bald bei dir.

News
03.07.2020

Grosses Hurra für die 2. Eingabe 2020

Wir heben das Moët-Glas für die fünf bubbly, tanzwütigen und einzigartigen Projekten, die bei der zweiten Eingabe unterstützt wurden:

Arbeitstitel O1

Vampire sollen mit einer Volksinitiative, angestossen von der politischen Bewegung AntiVa, aus der Schweiz ausgeschafft werden. Begleitet werden sie von zwei jungen Filmemachern, die die Kampagne filmisch begleiten sollen. Mit dem Kennenlernen der Vampire ändert sich ihre Wahrnehmung und die Geschichte dieses Kurzfilms nimmt ein dramatisches Ende.

Dennis Kiss & The Sleepers

Poco Bono ist die drückende Melancholie des puren Seins. Es ist der Club, in welchem Du vor der Realität in die Ekstase fliehst; die Person, in welche Du Dich im Sommer verliebst und die Dir Winter das Herz bricht. Poco Bono braucht die Bildsprache des eingefrorenen Fortschritts des neuen Musikvideos.

Otrava Band

Seit zwei Jahren zieht Otrava Band gemeinsam durch Gassen, Clubs und Gärten. Mit acht Stücken als Mise en Place ist im Juli eine Reise ins Studio geplant. Dort wird gesalzt, gepfeffert, abgeschmeckt. Angerichtet wird das Ganze auf einer CD.

What Rules? – Musikvideo «Moët»

“Moët Moët so bubbly bubbly” singen What Rules?, zelebrieren die Freude am Leben und versinken in Tagträumereien. Das dazu entstehende One-Take Musikvideo fragt «Was wäre, wenn?» und regt zum Tanzen an.

T-Moe – Homegrown

Der Rapper T-Moe verbindet schnellwechselnde Flows mit aussagekräftigen Texten. In Homegrown beschreibt T-Moe die persönliche Entwicklung und setzt sich damit auf den Radar der Aargauer Rap-Szene.

zurück